Tropical Caesar Salad

Ein Team – eine Mission

Zusammen mit Lars von Colors of Food ging es um die Neuinterpretation eines Klassikers:

Caesar Salad

Getroffen, getrunken und ausprobiert.

Am Ende kam der Salatklassiker im Tutti Frutti Style heraus – Achtung: Eine wirklich geile Kombi!

Da sag ich doch nur noch: Chin Chin.

Und hier nun das Rezept:

Man nehme (für 4 Personen):

1 Hähnchen
2 Eigelbe
½ TL Dijon Senf
200 ml Erdnussöl
1-2 EL Crème fraîche
Worcestersauce
Cayennepfeffer
2-3 EL frisch geriebenen Parmesan
1 kleine Knoblauchzehe
1 Limette
Zucker
Salz, Pfeffer
4 Scheiben Bacon
½ Mango
1 Avocado
1 mittelscharfe Chili
2 Romana Salatherzen
¼ Granatapfel
(alternativ 2 EL Himbeeren)
Parmesan am Stück
4 Scheiben Toastbrot
1-2 TL Butter

1. Ran an den Speck. Backofen auf 180°C vorheizen. Speckscheiben auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auslegen. Für 12-15 Minuten rein in die Röhre bis er schön knusprig ist. Fertigen Speck auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Das Speckfett schon mal in die Pfanne gießen, in der später das Toastbrot geröstet wird.

2. Widmen wir uns dem Tier. Zuerst vorsichtig die Haut von den Brüsten lösen. Die Haut ganz glatt zwischen zwei Lagen Backpapier in eine kalte Pfanne legen (Fettseite nach oben). Mit einem Topf beschweren und nun langsam die Temperatur hochfahren. Die Haut ca. 15 Minuten bei leichter Hitzen knusprig braten. Am Ende S+P drauf und zur Seite damit.

3. Die zwei Hähnchenbrüste auslösen. Waschen, trocken tupfen. In einer Pfanne mit einem Schuss Öl anbraten – je nach Dicke ca. 10-16 Minuten. Am Ende die Brüste mit S+P würzen. Auskühlen lassen.
Übrigens: Was man mit den Hähnchenkarkassen anstellen kann, verrate ich in der kommenden Woche direkt in zwei Rezepten!
4. Eigelbe mit Senf und Erdnussöl in einen Mixbecher geben. Zauberstab rein, anschmeißen und von unten nach oben ziehen → Mayo fertig. Diese mit 1-2 EL Crème fraîche abrunden. Mit Worcestersauce, nem Spritzer Limettensaft, Cayennepfeffer, Zucker, S+P abschmecken. Avocado halbieren, Kern raus, Schale ab und eine Hälfte fein würfeln. Diese kommen auch zur Mayocreme. Ebenso wird ganz nach Geschmack noch etwas Knoblauch und 2-3 EL Parmesan herein gerieben. Eine Mikroreibe ist das hilfreich.

5. Salat putzen. Die kleinen Herzen fürs Anrichten zur Seite legen. Die Salatstrünke der großen Blätter nach Belieben würfeln. Diese kommen als zusätzlicher Knack zur Salatmayo.

6. Hähnchenbrüste ebenfalls würfeln und erkaltet zur Mayo geben.

7. Toast mit einem Anrichtering rund ausstechen. Diese in der Pfanne mit dem Speckfett von beiden Seiten bräunen. Eventuell noch 1-2 TL Butter dazu geben. Auf Küchenkrepp auskühlen lassen.

8. Jetzt noch schnell die Mango pellen und das Fruchtfleisch in Scheiben schnippel. Auch die zweite Avocadohälfte so behandeln. Diese aber noch mit Limettensaft beträufeln, damit sie nicht anläuft. Chili halbieren, Kerne und Zwischenwände raus und fein würfeln. Kerne aus dem Granatapfel lösen. Hähnchenhaut in ansprechende Stücke zerlegen, ebenso mit dem Bacon verfahren. Parmesan mit einem Hobel vom Stück raspeln. Ebenfalls in Form bringen.

9. Und nun ist es nur noch ein kleiner Schritt bis zum großen Fressen – das Anrichten: Jeweils einen Toastkreis auf den Teller legen. Ordentlich Hähnchen-Salat-Creme darauf verteilen. Nun werden noch Salatblätter, Mango- und Avocadostreifen angelegt. Bacon, Hähnchenhaut und Parmesanstücke verteilen und alles mit Granatapfelkernen (alternativ die Himbeeren verwenden) und Chilistücken verzieren. Fertig und Chin Chin.