Sektcocktail mit Maracuja und Raki

Prösterchen ist besser als ins Klösterchen…

Für den Bloggeburtstag von Gernekochen.de haben Theres und Benni eine ganz fantastische Parade mit Gastbeiträgen auf die Beine gestellt.

Den zwei Gerneköchen habe ich so einiges zu verdanken, denn Theres und Benni habe mich damals ein wenig an der Hand genommen und haben mir die Welt der deutschen Foodblogger gezeigt. Aus der anfänglichen Bekanntschaft ist mittlerweile eine wunderbare Freundschaft entstanden und ich freue mich Mal für Mal aufs Neue, um von den „Großen im Geschäft“ lernen zu dürfen.

Deshalb lag es auf der Hand: Für den Bloggeburtstag muss ein absoluter Kracher her. Und ganz bescheiden gesagt: Dieser Cocktail ist wirklich grandios geworden – auch wenn er sich auf den ersten Blick vielleicht etwas merkwürdig anhört. Aber das Spiel aus fruchtiger Süße gepaart mit dem herben Anisschnaps ist mein absoluter Favorit. Viele meiner Gäste mussten ihn auch schon probieren und was soll ich sagen… Nachschlag wurde eigentlich immer geordert.

Ich freue mich schon jetzt auf tolle Sommerabende auf dem Balkon, dazu diesen Cocktail in der Hand. Das wird wie ein kleiner Kurzurlaub.

Nun aber genug geredet. Lasst Taten sprechen!

Deshalb geht’s hier zum Rezept.

Lasst es euch schmecken.