Praline Piment – Portwein

Die Politische Praline #2

„Die Welt ist aus den Fugen geraten“ – diesen Satz hört man so häufig in letzter Zeit in politischen Reden.

Und nun? Einfach den Kopf in den Sand stecken?
Nee, nee… das kommt mir nicht in die Tüte.

Lasst uns doch einfach die Welt wieder zurecht rücken!
Auf vielfältige, bunte Weise mit intelligenten Argumenten werden wir es bestimmt schaffen!

Und es gibt kaum einen besseren Weg als mit leckerem Essen und Trinken. Wenn dann noch ein wenig Alkohol im Spiel ist, kann das nicht schaden.

Ihr Lieben, ich bitte euch: Setzt euch ein für Freiheit und Vielfalt in einer sozialen Gesellschaft.
Und mein Versprechen: Ich bastle euch auch die passenden Pralinen, die bei der Überzeugungsarbeit hilfreich unterstützen. Einfach melden!

Man nehme (für ca. 20 Weltfrieden bringende Pralinje):

Pralinen
110 g Butter
50 g Zucker
1 Ei
70 g Mehl
Abrieb einer halben Zitrone
1 Prise Salz
1 EL Crème fraîche
½ – 1 TL Pimentkörner
100 g Zartbitterschokolade

Portweinbutter
75 ml Portwein
75 ml Rotwein + 3 EL
Saft einer halben Zitrone
1 EL Honig
evtl. etwas Zucker
1 TL Speisestärke
1 – 2 EL Butter

1. Rumkugeln für Fortgeschrittene: Backofen anschmeißen – 160°C Umluft. 60 g Butter, Zucker, Salz mit dem Handrührgerät cremig schlagen – aua. Ei und Zitronenabrieb dazu → weiter schlagen. Mehl und Backpulver dazu und rühren. Teig auf ein Backblech mit Backpapier hauen. Verstreichen → 12 Minuten backen.

2. Nun ran an den Alk: Port- und Rotwein mit Zitronensaft und Honig in nem Topf aufkochen → um ca. ein Drittel reduzieren. Speisestärke mit dem restlichen Rotwein verrühren. Topf runter vom Feuer. Speisestärke einrühren → andicken. Nach Belieben: Mit etwas Zucker nachsüßen. Zum Ende so viel Butter unterrühren bis die Masse cremig wird. Kaltstellen.

3. Warmen Teig in ne Schüssel bröseln. Restliche Butter und Crème fraîche dazu und untermengen. Pimentkörner mörsern und den Teig ganz nach Geschmack würzen. Ca. 20 Kugeln formen. Rauf auf ein Brettchen damit und ab ins Eisfach.

4. Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Die Kugeln aus dem Eisfach holen und mit Schokolade überziehen. Die runden Dinger kurz zwischen den Handflächen wälzen → Igelmuster. Wieder rauf aufs Brettchen und im Eisfach aushärten lassen.

5. Anrichten geht dieses Mal superschnell: Portweinbutter auf den Löffel geben, Praline rein plumpsen. Fertig. Und nun ran an das schöne bunte Leben!