NashiSorbet – SzechuanPfeffer

Genug vom schweren Essen?
Soll der Braten besser rutschen?
Wie wäre es mit ner kleinen, sauren Erfrischung zwischendurch?

Ich hätte da eine klitzekleine Kleinigkeit:
Ein wunderbares NashiSorbet… und den ganz besonderen Zauber erhält es durch eine feine Prise frischen Szechuan Pfeffers.

Man nehme (für mehr als 4 Personen):

Sorbet
2 Birnen
400 ml Birnensaft
2 Zitronen
2 EL Zucker
1 Nelke
½ TL Xanthan
½ Nashi Birne

frischer Szechuan Pfeffer
Zitronenmelisse

1. Schnelle Kiste: Birnen vierteln, schälen, Kerngehäuse raus und in grobe Stücke zerlegen. Rein in nen Topf. Zitronen auspressen. Zitronensaft zur Birne, außerdem kommen noch der Zucker und die Nelke dazu. Mit Birnensaft auffüllen. Feuer unterm Arsch machen und alles so lange kochen bis die Birnenstücke weich sind (ca. 15 Minuten). Nelke herausfischen, Xanthan dazu und alles mit dem Pürierstab schreddern. Birnenmasse durch ein feines Sieb streichen und abkühlen lassen.

2. Sorbetschlotze in die Eismaschine umfüllen, anschmeißen und erstmal rühren lassen. Wenn das Sorbet anzieht, kümmern wir uns um die Nashi: Schälen, Kerngehäuse raus und in kleine Würfelchen schneiden (ca. 5×5 mm). Diese wandern nun ebenfalls in die Eismaschine. So lange mitrühren lassen bis das Sorbet fertig ist (Gesamtzeit ca. 45-60 Minuten).

3. Nun geht’s auch schon zum Anrichten: Jeweils eine Kugel Sorbet in ein kleines Schälchen geben. Frischen Szechuan Pfeffer drüber streuen und alles mit Melisse ausgarnieren. Fertig. Lasst es euch schmecken!