Limetten-Rosmarin-Sorbet

Mein Bruder behauptet ja, dass jede Hipster-Eisdiele in Berlin ein Limetten-Rosmarin-Eis im Angebot hat. Aber warum in die Ferne schweifen? Das muss man auch beim SupperClub in Köln essen. Das Gute liegt manchmal so nah.

Man nehme (für mehr als 4 Personen):

300 ml Wasser
8 Bio-Limetten
250 g Zucker
Rosmarin
Minze

Knallbrause

1. Zucker und Wasser rein in nen Topf und erwärmen. Rühren, rühren bis der Zucker sich aufgelöst hat.

2. Zwei Limetten gründlich waschen – man soll ja nicht mit dem Schmuddelobst spielen, ähhh kochen. Schale abreiben. Dann alle Limetten ausquetschen. Aber keine Fragen stellen. Sind ja nicht bei der Polizei. Trotzdem sollten es ca. 200 ml sein. Saft und Limettenabrieb zum Zuckersirup geben.

3. Rosmarinnadeln und Minze vom Stil zupfen. Alles – hack, hack, hack – atomisieren. Es sollten 4-5 EL gehackte Kräuter dabei rum kommen. Diese zur Flüssigkeit geben und dann geht’s ab in die Eismaschine.

4. Es rührt und kühlt der Heinzelmann, wo Mutti… egal – falscher Film. 50-60 Minuten kühlen und fertig ist der Scheiß.

5. Sorbet rauf auf den Teller, evtl. Knallbrause dazu und mit Rosmarin und Minze garnieren. Fertig. Was habe ich da nur wieder angerichtet?