Kartoffelkrapfen

Deep fried shit

… manchmal muss es einfach was Geiles sein.

Man nehme (für ca. 30-40 Teile):

Krapfen
350 g Kartoffeln
Salz
35 g Butter
100ml Wasser
50 g Mehl
1 Ei (M)
750 ml Öl

Saure Sahne
200 g Saure Sahne
Zitronenöl
Knoblauchöl
Chiliöl
(alternativ geht auch Zitronenabrieb, frischer Knoblauch, Chili)
Zucker
Salz
Rogen vom Wildlachs

Dill

1. Zeig mir deine Knolle: Kartoffeln schälen, kleinschnippeln und in nem Topf mit mit leicht gesalzenem Wasser 20 Minuten kochen. Wasser abschütten. Kartoffeln ausdämpfen und dann durch die Presse hauen.

2. Einmal Anbrennen bitte: Wasser mit der Butter und nem ¼ TL Salz aufkochen. Mehl dazu und zu nem Klumpen verrühren bis der Teig am Boden ansetzt → das ausschlaggebende Kriterium für nen Brandteig (schon wieder etwas dazu gelernt). Topf runter vom Feuer und nun kommt das Handrührgerät mit Knethaken ins Spiel. Ei unterrühren – aber Vorsicht! Nicht zu heiß arbeiten! Zum Schluss kommt dann noch die Kartoffelpampe dazu. Alles vermischen.

3. Öl in nen Topf geben und erhitzen. Mit dem Frittieren kann es losgehen, wenn an nem Holzspieß Blasen aufsteigen. Nun mit zwei Teelöffeln kleine Krapfen formen. Diese auf Backpapier zwischenlagern. Portionsweise die geilen Dinger ausbacken. Wenn eine Fuhre fertig ist, diese auf Küchenkrepp abtropfen lassen und im Backofen bei 80°C warmstellen.

4. Saure Sahne mit einigen Spritzern von den Ölen abschmecken (oder mit Zitronenabrieb und Chili). Zucker und Salz dazu.

5. Kartoffelkrapfen auf nem Teller anrichten. Dill druff und daneben nen Klecks von der Sauren Sahne getoppt mit Rogen geben. Fertig. Mehr muss es nicht sein… happy eating!