Kabeljau – Fenchel – Spinat – Paprikamayo

Hey Leute, wie wäre es mit einem Kurzurlaub am Mittelmeer?

Erholung, Wärme, Farben, Lifestyle, Geschmack…

Wer Lust hat, einfach mal die Einkaufstasche gepackt und schon kann’s losgehen…
Zumindest auf dem Teller.

Man nehme (für 4 Personen):

Fisch
4 Stücke Skrei mit Haut – je ca. 100 g
(alternativ Kabeljau)
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Paprikamayonnaise
2 rote Paprika
1 Knoblauchzehe
1 Ei
60 ml Olivenöl
Zitronensaft
Zucker
Salz, Pfeffer

Fenchel
1-2 Fenchelknollen
200 ml Fischfond
Noilly Prat
Pernod
Zitronensaft
eine kräftige Prise Safran
Zucker
Salz, Pfeffer

2 Hände voll Babyspinat

1. So ähnlich wie Sonnencreme: Paprika in großen Segmenten vom Kerngehäuse schnippeln. Diese mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech mit Backpapier legen. Knoblauchzehe → Enden ab, vierteln und die Stücke unter den Paprikasegmenten verstecken. Bachblech auf der obersten Schiene ab in die Röhre. Backofengrill angeschmissen und dann alles für 7-12 Minuten grillen bis die Haut ordentlich schwarz ist. Raus aus dem Ofen, Haut abziehen. Das Fruchtfleisch wandert mit dem Knoblauch und dem Olivenöl in einen Mixbecher. Zauberstab reinhalten und alles einmal schreddern als ob es kein morgen mehr gäbe.

2. Fenchel in 4 schöne Scheiben zerlegen. Das Fenchelgrün bis zum Anrichten zur Seite stellen. Fischfond in einen Topf oder eine Pfanne geben, mit Noilly Prat, Pernod, Safran(fäden), Zucker, Zitronensaft, S+P würzen. Alles einmal aufkochen. Fenchelschneiben darin baden und ca. 10 Minuten dünsten. Zwischenzeitlich vorsichtig wenden.

3. Nun gibt man ein Ei zur Paprika und füllt die Masse in eine Metallschüssel um. Nen Topf mit Wasser aufstellen, aufkochen und nun die Paprikamayo so lange über dem Wasserbad aufschlagen (Schneebesen oder ein Handrührgerät können gute Dienste dafür leisten) bis eine cremig gebundene Sauce entsteht. Mit Zucker, Zitronensaft, S+P abschmecken.

4. Zum bitteren Ende: Fisch, mit S+P würzen und in einer beschichteten Pfanne in etwas Olivenöl vorsichtig auf der Hautseite anbraten (ca. 3-4 Minuten). Wenn die Haut schön kross ist, einmal wenden und bei ausgeschalteter Pfanne auf der Fleischseite gar ziehen.
Kleiner Tipp am Rande: Wenn euer Kochgeschirr zum Anbacken neigt, dann legt einfach ein Stück Backpapier in die Pfanne. Darauf kann man völlig unproblematisch und ohne Ankleben braten.

5. Nun aber schnell bevor es kalt wird: Paprikamayonnaise auf den Teller streichen. Babysalat und Fenchelscheibe darauf verteilen. Mit dem Safransud beträufeln und zum Schluss den gebratenen Fisch auflegen. Mit Fenchelgrün wird alles schön. Fertig – euch ne schöne Zeit im Urlaub