Fresh by Chocolate

„You’re sweet like chocolate boy
Sweet like chocolate
You bring me so much joy
You’re sweet like chocolate boy“
(Shank & Bigfoot)

Schokolade geht doch immer!

Man nehme (für 4 Personen):

Pralinen
50 g Zartbitterschokolade
½ grüne Banane
einige Blätter Zitronenmelisse
weißer Rum

gebackener Pudding
500 ml Milch
100 g Zucker
Schale von ½ Orange
Schale von ½ Zitrone
1 Zimtstange
15 g Mehl
60 g Speisestärke
1 Eigelb

Tempurateig
50 g Weizenmehl
50 g Weizenstärke
2 EL Kakao (ungesüßt)
1 Eiweiß
150 ml Eiswasser

1l Sonnenblumenöl

Orange Curd
1 Orange
60 g Zucker
30 g Butter
1 Ei
½ EL Speisestärke
1 TL Orangenlikör

Schokoeis
200 g Zartbitterschokolade
200 ml Sahne
2 Eier
2-3 Tropfen Minzöl

süßes Petersilienpesto
½ Bund Petersilie
Olivenöl
25 g gehackte Mandeln
1 EL Puderzucker
Zitronenöl

1 Banane
Kakaonibs
Petersilie
Zitronenmelisse
Minze

Die Punkte 1- 3 sollte man schon am Vortag erledigen

1. Ran ans Werk: Zuerst die Pralinen. Schoko überm Wasserbad schmelzen. Kleine Silikonformen im Halbkugelformat (Durchmesser 4 cm) damit ausstreichen → Kühlung → fest. Banane mit Melisse (nach persönlichem Geschmack) und Rum in nen Mixbecher geben. Zauberstab rein → einmal schreddern. Halbkugeln mit der Masse füllen → Eisfach → aushärten. Nach ner guten Stunde einen Deckel aus flüssiger Schoko draufsetzen → Kühlung.

2. Blubber, blubber – Pudding kochen. 450 ml Milch mit Zucker, Zimt und der geschälten (nicht geriebenen!) Schale von Zitrone und Orange aufkochen. Mehl, Speisestärke und die verbleibende Milch glattrühren. Kochende Milch kurz runter vom Feuer. Die Masse zur Bindung schnell einrühren und noch einmal aufkochen. Kurz und unter ständigem Rühren blubbern lassen. Nun endgültig runter vom Herd. Zimt, Zitrusschalen rausfischen und das Eigelb einrühren. Pudding in eine kleine, mit Klarsichtfolie ausgeschlagene Form füllen. Über Nacht in den Kühlschrank.

3. Blubber, blubber – die zweite nun aber mit dem Curd – Kurt, zwei Bier bitte… Orange waschen, Saft auspressen und ½ TL Schale fein abreiben. Vom O-Saft 2 EL abnehmen (ich muss auch 5 kg abnehmen – kommt alles vom vielen Kochen!), mit der Speisestärke verrühren. Restlichen Saft mit Schale und Zucker aufkochen. Speisestärke dazu zum Binden. Hitze verringern und die Butter unterrühren bis sie geschmolzen ist. Danach das Ei in den nicht mehr kochenden Orangensaft rühren. Wieder rauf auf die Platte – aber nicht kochen. So lange rühren, bis die Masse ordentlich abgezogen hat (dick geworden ist – so wie ich halt). Masse mit etwas Orangenlikör abschmecken, in nen Spritzbeutel abfüllen und kaltstellen.

4. Das geilste Eis der Welt! Ich verrate heute, wie es geht: 200g Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen. Sahne dazu. Gut mischen. 2 Eier mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Flüssige Schokosahne dazu. Mischen und dann kurz kaltstellen. Bevor es in die Eismaschine geht ganz nach Geschmack noch 2-3 Tropfen Minzöl reinhauen. Ab in die Eismaschine und knapp 60 Minuten rühren und verkühlen lassen.

5. Pe, Pe, Pesto: Petersilie waschen. Rein in nen Mixbecher. Puderzucker, Mandeln und einen ordentlichen Schluck Olivenöl dazu. Zauberstab rein – schreddern. Eventuell noch etwas Olivenöl nachkippen, falls die Masse zu fest ist. Mit einigen Tropfen Zitronenöl abschmecken.

6. Sonnenblumenöl in nem Topf auf dem Herd erhitzen. Tempura: Mehl, Stärke und Kakaopulver in ne Schüssel. Eiskaltes Wasser und Eiweiß dazu → glattrühren. Pudding aus dem Kühlschrank, in Würfel schneiden, einmal durch den Teig ziehen und dann ab damit ins heiße Fett (ob das Öl heiß genug ist testet man indem man einen Holzspieß hinein hält – steigen viele kleine Bläschen aus ist es bereit zum Frittieren). Puddingwürfel ca. 1-2 Minuten ausbacken. Rausholen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. By the way: Teigreste auch heraus fischen. Können als Deko herhalten.

7. Schon sind wir beim Anrichten: Petersilienpesto auf den Teller streichen. Eine Praline und einen Puddingwürfel draufsetzen. Kakaonibs daneben diese mit ner Kugel Eis toppen. Orange Curd drum herum spritzen. Mit Bananenscheiben, Kräutern und den Teigresten dekorieren. Fertig.