Erbsensuppe – Jakobsmuschel – getrüffeltes Ei – Parmaschinken

Heute mal in lecker!

Man nehme (für 4 Personen):

400 g TK Erbsen
1 Schalotte
1-2 Scheiben Knoblauch
400 ml Gemüsebrühe
2 Stile Minze
Weißwein
Sahne
Zitronensaft
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Zucker
2 Scheiben Parmaschinken
4 Jakobsmuscheln
einige Kaiserschoten
Butter
4 Eier
Trüffel

1. Ran an den Speck… ach nee, es ist ja dann doch Schinken. Parmaschinken rauf aufs Backblech (mit Backpapier versteht sich) und bei 95° Umluft ca. 1 Stunde trockenen.

2. Zack – Schale von der Schalotte und dem Knoblauch ab. Schalotte halbieren, ab in den Topf. 2 Scheiben vom Knoblauch dazu und mit viel Liebe und mittlerer Hitze kurz andünsten. Einen kräftigen Schluck Weißwein in die Köchin oder den Koch schütten… und einen in den Topf. Mit Gemüsebrühe auffüllen und brodelnd aufkochen lassen. Zum Schluss die TK Erbsen dazu und alles runter vom Feuer.

3. Rohe Eier (ohne Schale) in eine Schüssel geben. Trüffel – ratsch – hobeln (die Menge richtet sich nach Geschmack und dem Geldbeutel) und mit einer Gabel zerdrücken. Alles zum Ei dazu, S+P zum Würzen und ordentlich aufschlagen. Nun in zwei Etappen aus dem Trüffelei Omelettes backen. Mittlere Hitze reicht – es soll gerade so stocken – und nicht nur der Atem. Rauf auf nen Teller, Küchenring (Größe richtet sich nach den Jakobsmuscheln) rausholen und 16-20 Kreise ausstechen.

4. Jetzt wird ne Runde gemixt: Minze zur Suppe, Pürierstab dazu und – wuuuuusch – gibt’s nen grünen Brei. Den noch mal durchs Sieb schicken. Fertige Suppe auffangen und langsam erwärmen – nicht zu doll sonst wird aus Grün Graubraun… und das ist nun wirklich nicht schön. Ach übrigens: Mit Salz, Pfeffer, Zucker und nem ordentlichen Spritzer Zitronensaft das Ganze abschmecken.

5. Jakobsmuscheln säubern, trocknen und würzen (S+P). Kaiserschoten waschen, legen, Enden ab und in Streifen schneiden. Ich glaub, du hast die Pfanne heiß. Richtig so! Jakobsmuscheln rein und von beiden Seiten scharf anbraten. Hitze runter. Butter dazu und ebenso die Kaiserschoten. Alles fertig garen. Nebenbei die Schoten würzen (S+P, Zucker)

6. Beim Anrichten halten wir es wie die Leute von Babel: Turm bauen. 4-5 Scheiben vom Trüffelomelette nach unten, Kaiserschoten drauf und zum Schluss je eine Jakobsmuschel. Schinken – knack – grobschlächtig zerbrechen und ans Türmchen anlehnen – oh wie schööööön. Suppe auffüllen – aber nicht den Turm absaufen lassen. Fertig.