Eierlikörpraline – Maracuja

Eierlikör und Maracuja – schon lange kein Geheimtipp mehr, aber dennoch eine herrliche Kombination für einen Sommerdrink.

Heute klöpple ich aus diesen Zweien aber nichts zum Trinken sondern eine kleine, feine Alternative: Und zwar eine wunderbare Praline. Urlaubsfeeling und Sonnenschein inbegriffen. Versprochen!

Also ab mit euch in den virtuellen Urlaubsflieger und lasst es euch schmecken.

Man nehme (für 20 Kugeln):

Pralinen
20 weiße Pralinenhohlkörper
120 g weiße Schokolade
75 ml Eierlikör
100 g Zartbitterschokolade

Maracuja-Tapioka
5 EL Tapioka-Perlen (1-2 mm im Durchmesser)
250 ml Maracujanektar + etwas mehr
1-2 EL Zucker

frische Minze

1. Nur Froschlaich ist schöner: 250 ml Maracujanektar mit Zucker (Menge nach Belieben) aufkochen. Tapiokaperlen einrühren, Hitze reduzieren und für 15-20 Minuten ganz leicht köcheln lassen. Ab und zu umrühren. Eventuell noch etwas Nektar nachkippen. Wenn die Perlen schön glibbrig sind und einen kleinen weißen Punkt in der Mitte haben, ist die Schlotze fertig. Ab damit in den Kühlschrank.

2. 100 g weiße Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Wenn sich die Schoki gerade so verflüssigt hat, runter damit vom Feuer. Eierlikör einrühren und ab damit in nen Spritzbeutel. Nun werden alle Hohlkörper bis fast zur Öffnung mit der Schokocreme befüllt. Die Pralinen wandern nun für mindestens 1 Stunde ins Eisfach.

3. Nach ner guten Stunde die restliche weiße Schokolade überm Wasserbad schmelzen. Erstarrte Pralinen aus der Kühlung holen und die Öffnungen mit der geschmolzenen Schokolade verschließen – ein Einwegspritzbeutel ist dafür hilfreich. Wieder ins Eisfach damit – 30 Minuten.

4. Aller guten Dinge sind drei: Nun die Zartbitterschokolade überm Wasserbad schmelzen. Runter vom Feuer und kurz abkühlen lassen. Pralinenkugeln aus dem Eisfach hohlen, einzeln in der Schoki versenken und zwischen den Handflächen rollen damit ein schönes Igelmuster entsteht. Auf einen Teller mit Backpapier geben. Bis zum Servieren im Kühlschrank zwischenlagern.

5. Fruchttapioka aus dem Kühlschrank holen. Falls er zu fest sein sollte, mit ein wenig Maracujanektar glattrühren. Und nun wird’s lecker:

6. 1 TL Tapioka auf einen Anrichtelöffel geben. Eine Praline drauf und mit nem Minzeblättchen verzieren. Fertig!