Curry-Praline im Kokossud

Und zum Abschluss noch ein kleines Curry? Heute mal als Praliiiinje

Man nehme (für ca. 20 Pralinen):

110 g weiche Butter
50 g Zucker
1 Ei
½ TL Backpulver
70 g Mehl
1 Zitrone
1 Prise Salz
1 EL Crème fraîche
Masalacurry
2 EL Reisschnaps
100 g Vollmilchschokolade
2 EL Joghurt
4 EL Kokosmilch
2 EL Batida de Coco
Puderzucker
Kokosraspeln

1. Es ist so heiß draußen. Deshalb machen wir einfach mal schnell: 60g Butter, Zucker und Salz schaumig schlagen. Ei, Mehl, Backpulver, Abrieb und Saft einer halben Zitrone dazu. Teig rauf aufs Blech. 12 Minuten in den Backofen (160°).

2. Warmen Teig zerkrümeln. Restliche Butter, Creme fraîche, Masalacurry (nach Belieben – Danke an Luise) und Reisschnaps dazu und unterkneten. 20 Kugeln formen ab ins Eisfach.

3. In der Abkühlzeit Schokolade im Wasserbad schmelzen. Praliiiinje raus aus dem Eisfach und mit Schoko ummanteln, überziehen oder auch umhüllen. Noch einmal zum Abkühlen und Festwerden ab in die Kühlung.

4. Nun noch Joghurt mit Kokosmilch, Batida, ein wenig Puderzucker und Zitronensaft verrühren.

5. Kokossauce rauf auf den Löffel. Praline dazu und mit Kokosraspeln bestreuen. Fertig!