Bloody Mary Auster – Nachos

„Maria ist doch nicht schwanger!“

TexMex in der noblen Form. Schlabber und Knack in einem kleinen Gruß aus der Küche vereint. Und dann kommt auch noch Russland vorbei (mögen dort bald wieder liberalere Zeiten anbrechen) und haut ein wenig Wodka drauf. Da muss man einfach singen: Mexico, Mexico… wirf die Gläser an die Wand – aber erst, wenn der Mund leer ist!

Man nehme (für 8 Personen):

Nachos
125 g Maismehl
50 g Weizenmehl
125 ml Wasser
1 EL Olivenöl
¼ TL Salz

Marinade
Olivenöl
Paprikapulver (edelsüß)
Currypulver
Piment d’Espelette
Zucker
Salz

Avocadocreme
1 Avocado
½ Schalotte
½ Knoblauchzehe
1 TL Frischkäse
½ Limette
Piment d’Espelette
Zucker
Salz, Pfeffer

Austern
8 frische Austern
2 Tomaten
¼ Schalotte
Zucker
Salz, Pfeffer
4 EL Wodka
Worcester Sauce
Tabasco

Blätter vom Staudensellerie

1. Backe, backe Nachos… Alle Zutaten für die Nachos in ne Schüssel hauen und nen Teig draus kneten. Teig in mehrere Tischtennisball große Kugeln aufteilen. Kugeln ausrollen und dann in ner Pfanne von beiden Seiten bei mittlerer Hitze kurz trockenen (je 2 Minuten). Frisch von der Pfanne auf die Arbeitsplatte… Fladen 16teln und zur Seite damit. Marinade anrühren: Alle Ingredienzien zusammenhauen. Über die Nachodreiecke kippen, durchmischen und rauf aufs Backblech. Zehn Minuten bei 160°C in der Röhre (Umluft) backen. Zwischenzeitlich einmal wenden. Zum Schluss kommt was ganz knackiges dabei rum – so wie ich.

2. Tomaten kreuzförmig einritzen… wer nicht weiß wies geht muss bei Freddy Krueger nachfragen. Wasser aufkochen und Tomaten für 10-15 Sekunden darin baden. Nun Tomate pellen und in Viertel schneiden. Kerngehäuse raus und Fruchtfleisch in feine Würfel schnippeln. Schalotte häuten und ein Viertel davon ebenfalls fein würfeln. Dazu. Mischi, mischi und mit Zucker, S+P würzen und nen Spritzer von der englischen Würzsauce (Worcester) nicht vergessen. Kurz ziehen lassen.

3. Nun zu den Grünen – Glückwunsch zu BaWü. Avocado halbieren, Kern raus, Fruchtfleisch in ne Schüssel. Halbe Schalotte häckseln und dazu. Saft von ner halben Limette drauf quetschen und Frischkäse dazu. Handrührgerät → aufschlagen (wie beim Tennis – wird bestimmt n Ass). Mit Piment d’Espelette, Zucker, S+P abschmecken.

4. Knick – knack. Austern aufhebeln (muss nach mehr Meer riechen). Aber nicht die Hände dabei schrotten. Das erste Wasser weggießen.

5. Tomatenschlotze mit Wodka verfeinern.

6. Wollen wir mal etwas Wildes zusammen anrichte? Avocado rauf auf den Löffel. Nachos reinstecken – ist immer gut. Auster dazu und das Tomatenzeug drauf. Ein Spritzer Tabasco drüber und mit nem Blättchen Staudensellerie garnieren. Fertig ist es auch schon. Und nun runter mit dem Zeug!