Tomatensorbet – Pfirsich

Ursprünglich wollte ich ja ein Bellinisorbet auf den Tisch bringen. Jedoch wurde diese Idee nach einem Grillabend bei Freunden schnell umgeworfen. Dort kam nämlich eine unglaublich leckere Tomatenmarmelade zum Grillgut auf den Tisch. Ich habe probiert, war begeistert und direkt am Tisch ist diese neue Sorbetvariante entstanden. Und ich kann nur sagen: Es ist großartig geworden. Schon mal Ketchup in die Eismaschine gepackt? Man nehme (für 4-10 Personen – je nach Portionsgröße): Sorbet 500 g Kirschtomaten 2 Limetten 6 ELWeiterlesen

Jakobsmuschel – Romanesco – mediterrane Strudelröllchen

Sex, drugs and party – all das kann man unkompliziert auf Mykonos finden. Also, nichts wie hin… Sex, drugs and party Auch ich war schon einmal dort. Jedoch wer mich kennt, weiß, dass ich auf Drogen und Party gar nicht stehe… Mich hat auf dieser kleinen griechischen Insel viel mehr eine urige Taverne an einem der zahlreichen Strände beeindruckt, in der ein unglaublich leckerer Salat aus Brokkoli, Rosinen, Mandeln und Joghurt serviert wurde. Heute gibt es diese Geschmackskomposition umgemodelt inWeiterlesen

Artischockensuppe – Trüffel

Tri – tra – trüffula – der Suppenkasperl ist wieder da! Schließlich kann man bei diesem Knallerpilz nur zum Suppenkasperl werden – das ist wie ne Sucht. Der Geruch, der Geschmack… man muss diese Köstlichkeit einfach probieren! Ich schwöre. Und wer Trüffel noch nicht getestet hat, sollte schleunigst damit beginnen. Hier eine kleine Artischockensuppe, die ich durchaus als Einstiegsdroge bezeichnen würde. Viel Spaß beim Berauschen der Sinne und lasst es euch schmecken. Vorsicht: Trüffel macht süchtig! Man nehme (für 4Weiterlesen

Hühnerleberpaté – Hummer – Sauce Cumberland

Mein Portugalurlaub in diesem Jahr war eine wahre Bereicherung. Letzte Woche habe ich euch meine Version der Pastéis de Nata vorgestellt. Heute kommt ein wunderbarer Gang auf den Tisch, der ebenfalls portugiesisch beeinflusst ist. In einem kleinen, herzlichen Restaurant in Lagos an der Algarve haben mein Freund und ich einen schönen Tapasabend verbracht. Als kulinarische Überraschung hat sich dabei die hausgemachte Hühnerleberpaté herausgestellt. Wir waren beide beim ersten Kosten Feuer und Flamme und mir war augenblicklich kar: Diese Impression mussWeiterlesen

Pastel de Nata (Malte Style)

Da macht man einmal Urlaub in Portugal und schon fliegen einem diese kleinen Pastéis de Nata um die Ohren. Wer sie nicht kennt: Das sind knusprige Blätterteigtörtchen gefüllt mit einer süßen Vanillecreme und individuell mit ein wenig Zimt bestäubt. Pastéis gibt es im Ursprungsland an fast jeder Ecke (und mittlerweile auf fast jedem zweiten Foodblog). Ich will ja nicht großkotzig daher kommen, aber geschmacklich kann dieses Gebäck (außer Urlaubserinnerungen wecken) nicht wirklich viel. Es ist und bleibt was es ist:Weiterlesen

Ananas Salsa – Crazy little thing #4

It’s hot Baby Iss Salsa mit mir – Salsa, Salsa die ganze Nacht Heute gibt es als vorläufigen Abschluss der „crazy little things“ noch einmal eine fruchtige Salsa – wieder mit grünem Pfeffer, weil ich das Aroma so sehr liebe. Diese leckere, stückige Sauce macht, dass aus einem einfachen Grillabend ein umwerfendes BBQ Erlebnis wird. Die Ananas in Kombination mit grünem Pfeffer und Thaibasilikum ist zwar nichts für Weicheier. Dafür schafft sie es, ein wunderbares Urlaubsfeeling zu vermitteln. Also, werWeiterlesen

Olivenbrot mit Bergamotte-Butter – Crazy little thing #3

nichts geht über frisch gebackenes Brot Ich steh ja nicht so sehr auf Altbackenes… daher gibt’s heute bei den crazy little things die Bastel- und Backanleitung für frisches Olivenbrot mit Bergamottebutter. Dieses wunderbare, leckere Zeug kommt bei meinen SupperClubs immer zur Begrüßung auf den Tisch. Dazu ein feiner Aperitif. Und schon haben wir den perfekten Einstieg in einen tollen Abend – geht aber natürlich auch pur oder als Begleitung zum Salat (z.B. zu meinem Tomate Mozzarella Spezial) oder zum BBQ.Weiterlesen

Tomate Mozzarella Spezial – Crazy little thing #2

Alter Hut – neu aufgelegt Heute komme ich bei den „crazy little things“ wirklich mit einem alten, ausgelutschten Hut daher: Tomate Mozzarelle. Eine leckere Sache – kein Zweifel. Aber muss es unbedingt die 1000ste Wiederholung dieses Klassikers auf meinem Blog geben? Ich sage ganz klar: Ja! Denn ich verrate euch heute meine persönliche Geheimwaffe, wie aus einem schnöden Salat Caprese ein ganz besonderes Erlebnis wird. Und es ist wirklich nur eine winzige Sache, die das Ganze speziell und großartig werdenWeiterlesen

Granatapfel Salsa – Crazy little thing #1

Crazy little things Wie fülle ich das Sommerloch? Ganz einfach: Mit „Crazy little things“ Kleinigkeiten, die schnell und unkompliziert zubereitet werden können, eine Bereicherung für jedes Essen darstellen, aber immer das gewisse Etwas versprühen… und als Add-on: Ein neuer Look. Ich hoffe, es gefällt. Genug geschwafelt, nun kann es wirklich losgehen – und obwohl ich keinen Rauschebart und keine Tattoos trage, widme ich mich direkt einem Thema, dass sonst (fast) nur durch harte Kerle besetzt ist: BBQ (Grillen oder was auchWeiterlesen

Scharfsaure Suppe mit Hühnerfetzen

Was für eine tolle Idee! Der mairisch Verlag hat eine ganz fantastische Blogparade auf die Beine gestellt. Passend zu „Der große Glander“ von Stevan Paul (einem Roman in dem es um viel, viel Essen, Speis und Trank geht), ging der Auftrag an interessierte Foodblogs raus, die Gerichte des Buchs umzusetzen. Hier mein Beitrag Gericht #13 Seite 69: Philip bestellt mit einem Fingerzeig auf die Fotos: mit Shrimps gefüllte Tofublätter, gedämpfte Pilz-Dumplings und Nudelteigtaschen mit Kimchi-Schweinehackfüllung, eine scharfsaure Suppe mit Hühnerfetzen.Weiterlesen